Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)

Die Symptome wie eine ständig zu sitzende Nase oder Schnupfen, tränende Augen und Kopfschmerzen sind sehr belastend. Einige versuchen erst einmal eine Behandlung mit Hausmitteln oder Medikamente. Tritt dieses Problem ständig oder dauerhaft auf, sollte man sich Gedanken über eine alternative Therapie machen.

Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) ging nicht weg

Geschwollene und vereiterte Nasennebenhöhlen

Nasennebenhöhlenentzündung ist weg
Nasennebenhöhlenentzündung ist weg

Ich hatte drei Monate Last mit meinen Nasennebenhöhlen. Sie wären geschwollen, total vereitert und ich bekam keine Luft durch die Nase.

Der HNO-Arzt hat mir immer stärkere Tabletten verschrieben und gesagt, wenn die Tabletten jetzt nicht helfen, muss eine OP gemacht werden. Vor der OP und den Nebenwirkungen hatte ich Angst. Ich wollte einen anderen Weg für mich versuchen. Da bin ich auf den Heilpraktiker Ralf Drevermann gestoßen und der hat mir empfohlen Blutegel an die Nebenhöhlen zu setzen. 

Nasennebenhöhlenentzündung endlich weg

Dies haben wir ausprobiert und ich muss sagen, das hat mir sehr gut geholfen. Am nächsten Tag hat sich bei mir alles gelöst. Der Druck und die Kopfschmerzen waren weg, die Nase frei und mir ging es viel besser. Das ist jetzt 15 Jahre her und ich habe bis heute keine Probleme mehr mit den Nasennebenhöhlen. Ich bin glücklich, dass Ralf Drevermann mir helfen konnte.

Erika K.

Mehr zum Thema Blutegeltherapie