Lähmung (Hand, Gesicht, Zwerchfell)

Auf dieser Seite finden Sie einige Berichte von Patienten, die unter Lähmungen in verschiedenen Körperbereichen litten. Die Patienten berichten über Lähmung in der Hand, Gesichtslähmung (Farzialisparese) sowie Zwerchfelllähmung und wie diese Lähmungen erfolgreich mit einer alternativen Therapie behandelt werden konnten.

Lähmung in der Hand

Plötzlich auftretende Lähmungserscheinungen an den Fingern sind sehr unangenehm. Hier kann ein eingequetschter Nerv (z.B. HWS Bereich) die Ursache sein oder auch ein nach z.B. einem Schlaganfall können diese Anzeichen auftreten. Man kann nicht mehr richtig greifen, hat keine Kraft mehr (die Hand hängt schlaff herunter) und eventuelle Schmerzen beeinträchtigen die täglichen Abläufe.

Die Lähmungen in der Hand sind verschwunden

Lähmung der Hand geheilt

Nach langer Arbeit am PC hatte ich Lähmungen im Mittelfinger, im Ringfinger und im kleinen Finger der linken Hand.

Mein Hausarzt hat mich zum Neurologen überwiesen, der einen eingequetschten Nerv diagnostizierte, welcher operativ freigelegt werden sollte. Vor der OP ging ich zu Herrn Drevermann in die Praxis. Herr Drevermann legte seine Hand auf die entsprechende Stelle, es wurde sehr warm, ich spürte eine hohe Energie und mein Unterarm "zuckte". 

Von der Lähmung in der Hand befreit

Nach nur einer Behandlung durch Herrn Drevermann konnte ich meine Finger wieder vollständig bewegen, als ob nichts geschehen war. Die Operation konnte ich absagen und dafür bin ich Herrn Drevermann sehr dankbar.

Michael Jung (Originalname)


Gesichtslähmung - Farzialisparese

Eine Lähmung im Gesicht ist immer unangenehm für den Patienten. Manchmal ist nur das Auge betroffen, so dass das Augenlied herunterhängt, oder eine Gesichtshälfte ist betroffen. Die Farzialisparese kann z.B. durch Stress oder eine Allergie auftreten, aber auch eine ernsthafte Erkrankung wie z.B. ein Schlaganfall ist möglich. Bei ersten Anzeichen einer Gesichtslähmung sollte die Ursache sofort abgeklärt werden. Lesen Sie hier, welche alternativen Heilmethoden hier helfen konnten.

Vor Sorgen bekam ich eine halbseitige Gesichtslähmung

halbseitige Gesichtslähmung geheilt

Vor einigen Jahren wurde meine Mutter sehr schwer krank. Ich bekam von den ganzen Sorgen eine halbseitige Gesichtslähmung. Ich wurde sogar im Krankenhaus auf Schlaganfall untersucht.

Zum Glück war es das nicht. Einen Nerv im Kopf arbeitete nicht mehr richtig und verursachte diese Ausfallerscheinungen. Herr Ralf Drevermann legte bei mir die Hände auf und konnte so die energetischen Blockaden lösen. 

Gesichtslähmung - Farzialisparese geheilt

Mit dieser gezielten Behandlung hat er alles wieder beweglich gemacht. Zum Glück brauchte ich dann auch nicht diese sehr starken Tabletten einnehmen, die mir der Arzt verschrieben hat und die viele Nebenwirkungen hatten. Meine Gesichtslähmung hat sich vollkommen aufgelöst und ich kann alle Muskeln im Gesicht wieder ganz normal bewegen. Ich bin sehr glücklich darüber.

Erika K.


Zwerchfelllähmung

Hier konnte mit einer alternativen Behandlung eine Heilung der Zwerchfelllähmung erzielt werden. Ständige Luftnot bei Anstrengungen ist sehr störend. Die Ursache für die Diagnose Zwerchfelllähmung kann unterschiedlich sein (z.B. nach einer Herz OP, Sturz usw.). Dem Patienten geht es wieder gut.

Der Lungenfacharzt konnte sich den Umstand nicht erklären

Zwerchfelllähmung verschwunden

Vor ca. zwei Jahren wurde bei mir eine Zwerchfelllähmung, die ich mir durch einen Sturz zugezogen hatte, diagnostiziert. Dies hatte zur Folge, dass ich nur noch über einen Teil meiner Lungenkapazität verfügte. Mein Lungenfacharzt machte mir keine Hoffnung auf eine Besserung bzw. Heilung, da es dafür schulmedizinisch keine Therapie gibt.

Ich hatte mich mittlerweile mit diesem Zustand der Luftnot bei geringster Anstrengung abgefunden, bis mir meine Schwester von Herrn Ralf Drevermann erzählte. Daraufhin fuhr ich mit ihr im Oktober 2013 nach Hamm und lernte Herrn Drevermann kennen, der nach einem ausführlichen Gespräch und einer ersten Behandlung meinte, dass er mir vielleicht helfen könne. Mit einem Fünkchen Hoffnung vereinbarte ich weitere 6 Behandlungen. Bei jeder Behandlung spürte ich die Kraft und Wärme die von seinen Händen ausgeht. Ein Ziehen im Lungen- bzw. Zwerchfellbereich, sowie aufsteigende Luftbläschen fielen mir jedes Mal auf. Anschließend fühlte ich mich entspannt und zugleich müde. Nach Abschluss dieser Behandlungen bemerkte ich zunächst nur geringfügige Veränderungen der Symptome. 

Zwerchfelllähmung verschwunden

Im Februar 2014 hatte ich dann meinen routinemäßigen Besuch beim Lungenfacharzt. Dieser stellte mit großem Erstaunen fest, dass die Zwerchfelllähmung verschwunden ist und sich meine Lungenkapazität wieder normalisiert hat. Diesen Umstand konnte er sich nicht erklären. Jetzt muss ich mir wieder Kondition und Ausdauer antrainieren. Ich danke Herrn Ralf Drevermann herzlich für seine Hilfe und meine wiedergewonnene Lebensqualität.

Udo P.

 

Mehr über Lähmung:

Wikipedia: Lähmung