Hüftprobleme, Wasserkopf & Spastik

Ganzheitliche Therapien für besondere Kinder, die durch verschiedene Umstände eine Behinderung haben. Ob durch Probleme bei der Geburt oder durch Erkrankungen entstandene Behinderungen können durch alternative Therapiemöglichkeiten gelindert werden.

Zu früh geboren und Gehirnblutung bekommen

Hüftprobleme, Wasserkopf und Spastik

Ein gesundes Kind ist das größte Glück, das Eltern widerfahren kann. Wie groß, können wohl nur die ermessen, denen dieses Glück verwehrt wurde und die mit all ihrer Liebe versuchen, ihr behindertes Kind so gut und so weit wie möglich zu fördern.

Auf der Suche nach der bestmöglichen Therapie werden sie meist von allen offiziellen Stellen allein gelassen, schon lange, bevor die Frage der Finanzierung zur Sprache kommt. Dabei wäre jeder Cent gut investiert, denn selbst „aussichtslose“ Fälle können unglaubliche Fortschritte, bis hin zu einer eigenständigen Lebensführung machen, was die Sozialkassen - auf lange Sicht gesehen - mehr ent- als belasten würde. Besonders bei Kindern zeigt sich deutlich, wie sanft und erfolgreich ganzheitliche, vor allem tiergestützte Therapien wirken können, weil Kinder sich unvorbelastet darauf einlassen. Mein Sohn Julian kam bedingt durch plazenta praevia, mit Ablösung in der 30. Schwangerschaftswoche zur Welt. Julian erlitt eine beidseitige Gehirnblutung mit anschließenden Liquorstauungen und einem Hydrocephalus, - im Volksmund auch Wasserkopf genannt. Mit Hilfe ganzheitlicher Therapien haben wir gute Fortschritte erzielt, bis bei Julian durch eine langfristige Überbelastung im März 2010 ein schwerer Hüftschaden diagnostiziert wurde. Auch seine Spastik in Arm und Bein hat sich dadurch verschlimmert.

Über das Delphin-Netzwerk kam ich in Kontakt zu Herrn Ralf Drevermann von dem ich schon sehr viel Positives gelesen habe.

 

Hüftprobleme, Wasserkopf & Spastik behandelt

Nach der Diagnostik habe ich mich sofort mit ihm in Verbindung gesetzt um einen Termin zu vereinbaren. Wir fuhren nach Hamm in die Praxis und mein Sohn wurde von Herrn Ralf Drevermann behandelt. Nach einigen Sitzungen beobachte ich eine Verbesserung bei ihm. Im November waren wir erneut zur Kontrolle beim Orthopäden. Die Spastik in Arm und Bein hat sich deutlich verbessert und Krankengymnastik ist seit Dezember nicht mehr notwendig. Auch hat sich Julians Allgemeinzustand deutlich verbessert. Ebenfalls hat Herr Drevermann es sehr kurzfristig geschafft Julians labile Psyche, die sich durch einen sexuellen Übergriff noch weiter verschlechtert hat innerhalb von wenigen Behandlungen wieder in den Griff zu bekommen.

 

Hildegard Thöne (Originalname)

 

www.delphin-netzerk.de